Dienstag, 22. Juli 2014

Sommerfarben, Julibunt.

Meine Floristenfreundin (Zitat: "Jede Blume hat ein Gesicht!") schlägt wahrscheinlich gerade die Hände über dem Kopf zusammen, aber es hat mir viel Spaß gemacht, gestern abend nach dem Frauenmantelrückschnitt durch den Garten zu tigern und mal hier, mal da, was mitzunehmen. Im Ergebnis bunt, unstrukturiert und es ginge sicher in vielerlei Hinsicht besser, aber: ICH MAG's.
(Meine Floristenfreundin wahrscheinlich auch. Die ist nämlich sehr nett.)

Juliblumenstrauß (Geissblatt rechts unten)




Hier, einmal mit Geißblatt von der Seite, extra für Elke :)









Juliblumenstrauß, sommerfarben 

















...und von der anderen Seite. 

























Alles in Allem sieht dieser Blogpost ein bisschen aus wie ein Kalenderblatt aus einem dieser spießigen Monatskalender aus den Siebzigern, näch?

Und irgendwie merk ich gerade, dass die Farben durch fehlendes Tageslicht ganz schön künstlich wirken. Naja. Irgendwas is' ja immer.

Im Bild übrigens (ich hoffe ich bekomm' noch alles zusammen):
2x Zinnie, 3x Rose, 1x Phlox, 1x Geißblatt, 1x Schmetterlingsflieder, 3x Eisenhut, 3 oder 4x Dill, 1x Stockrose (oh ich liebe hellgelbe Blumen! Liebe! Liebe! Liebe!), 2x Astilbe, 3x rote Melde, 2x irgendwas gelbes, dessen Name ich nicht kenne. Ach ja, und zwei Hostablätter. Ich glaub' das war alles. Reicht ja auch. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen