Dienstag, 29. Juli 2014

Samentütchen ohne Klebstoff

Gerade sind die ersten Tomatensamen geerntet. Welche der Sorte "unbekannt, da Geburtstagsgeschenk, aber gelb und aus Kasachstan" und Pineapple. Der Rest lohnt sich glaube ich nicht unbedingt und ich hab auch noch genügend Samen für's nächste Jahr. Dann kann ich ja nochmal drüber nachdenken.

Jedenfalls brauche ich natürlich Papiertütchen dafür. Zuerst dachte ich, ich bau einfach die "Dreschflegel"-Tütchen nach, dann passt das auch alles zusammen. Dann fiel mir auf, dass das zwar einfach ist, aber Klebstoff benötigt. Das muss doch auch ohne gehen!

Hab mich durch drei youtube-Origami-Videos gewühlt (das erste: zu doof und zu quadratisch, das zweite: zu doof und zu offen) und das dritte ist es. Es geht sicher noch einfacher, aber es hat die Form, die ich gerne hätte, ist innen glatt, unten zu, oben mit ner Klammer leicht verschließbar (oder einfach durch Umklappen, aber ich klammere schon geöffnete Samentütchen ja eh zu und zusammen) und es braucht keinen Klebstoff. Auch keine Schere. Nur einen ollen A4-Fehldruck und ein paar Sekunden Zeit (keineswegs 15 Minuten, wie das Video den Anschein machen könnte, das ist natürlich nur, weil der Typ so viel erklärt und langsam vormacht).

Hier bitteschön! Viel Spaß damit. :)

Samentütchenorigami

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen