Montag, 6. Mai 2013

Die gute Tat des Tages.

Obwohl ich gerade hungrig*) war, habe ich diesem Tier die Freiheit wieder geschenkt. Ich vermute, es handelt sich um eine Kohlmeise (? Ich hab keinen Plan von Federvieh...) und sie hatte sich unter meinem Schreibtisch häuslich eingerichtet. Ich bin zwar nicht prinzipiell gegen Hausbesetzer, aber ich denke sie war unglücklich da unten und so hab  ich sie rausgeworfen. Like, Literally. Aus dem Fenster. Sie flog von dannen und dürfte hinfort wieder in einem passenderen Habitat ihr Dasein fristen. Machs gut, kleine Kohlmeise (oder was immer du sonst für ein Vieh bist).

*) Irgendwo müsste ich noch ein Rezept für Meisenknödel haben..

Freitag, 3. Mai 2013

Hellschlumpfblau!

Sowas mach ich so schnell vermutlich nicht wieder - obwohl es Spaß gemacht hat, war es doch für einen Anfänger wie mich irre zeitaufwändig. Aufgrund akuter Übermüdung nur ein Foto; Erläuterungen, Kommentare meinerseits und moralische Diskussionen über den Wert künstlicher Farbstoffe in der Kinderernährung zu einem anderen Zeitpunkt, ok? ;-)

Empfänger: zwei seit heute Fünfjährige. Also. Ein Junge und ein Mädchen.

Der Auftrag war "Wir wollen einen Wikingerkuchen zum Geburtstag!"
Auftrag ausgeführt.
Schönen Abend allerseits.